Drucklogo
Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Stromnetz
Navigationslinks überspringenEnergienetze Steiermark > Strom > Netze
Navigationslinks überspringenStrom > Netze
Navigationslinks überspringen.

Leitungsnetz

Die Energienetze Steiermark GmbH betreibt ein 29.050 km langes Netz im Hoch-, Mittel- und Niederspannungsbereich. Es verbindet die Kraftwerke der Erzeuger mit den Verbrauchern aus Industrie, Gewerbe und Haushalt. Stromnetze sind nach unterschiedlichen Spannungsebenen normiert, deren Maßeinheit Volt bzw. Kilovolt ist.

  • 220 kV – 400 kV Höchstspannungsnetze dienen dem überregionalen Stromtransport und werden auch als  Verbundnetze bezeichnet.
  • 110 kV, 30 kV, 20 kV, 10 kV, 6 kV, 5 kV sind Spannungsebenen des Hochspannungsnetzes und der Mittelspannungsnetze, mit denen die regionalen Verteilnetze betrieben werden. Im regionalen Bereich am häufigsten vertreten ist die 20 kV Ebene, im innerstädtischen Bereich historisch bedingt oft noch 10 bzw. 5 kV.
  • 230/400 Volt ist Spannungsebene bei den Endverbrauchern. Haushaltsgeräte werden mit dieser Spannung betrieben. Außerhalb Europas gibt es andere Verbraucherspannungen – so etwa im angloamerikanischen Raum 110 V.

Die Umwandlung der Spannung zwischen den Spannungsebenen wird durch Transformatoren ermöglicht. Sie befinden sich in Umspannwerken, wo die Ankopplung der regionalen Verteilnetze an das überregionale Übertragungsnetz realisiert ist.

Unterschiedliche Spannungsebenen

Der Grund für den Betrieb unterschiedlicher Netze und Spannungsebenen liegt am elektrischen Widerstand der Stromleitungen. Diese elektrischen Widerstände verursachen Verluste - es wird mehr Energie beim Kraftwerk in die Leitungen eingespeist als bei den Verbrauchern ankommt.

Um diese Verluste möglichst gering zu halten, wird nach folgendem Prinzip vorgegangen: Je höher die Spannung  desto geringer die Ströme. Und damit auch die  Leitungsverluste. Muss elektrische Energie über große Entfernungen transportiert werden, kann dies nur mit hoher Spannung wirtschaftlich sinnvoll bewerkstelligt werden.

Sicherheit im Umgang mit Netzen

Das Leitungsnetz ist ein komplexer und hochsensibler Bereich, dessen Betrieb sehr hohen Sicherheitsanforderungen voraussetzt. Die hohen Spannungen und Ströme belasten alle Systemelemente wie Leitungen und Schalter, so dass ständige Beobachtung, Wartung und Instandhaltung notwendig sind.